Gut sein - besser werden.

Gut sein - besser werden.

Zum Weiterlesen ...

Lernende Produktion

Lean Production ist sinnvoll, springt häufig jedoch zu kurz. Es geht um einen langfristig angelegten Ansatz zur Gestaltung der Wertschöpfungsprozesse. Die Produktion ist ein Teil davon. Und es geht um permanentes Lernen und besser werden. Auf drei Aspekte kommt es besonders an:

Unser Anspruch ist es, für und gemeinsam mit unseren Kunden, eine „Lernende Produktion“ zu realisieren.

Produktion als System

Sinnvolles Produzieren findet nur statt, wenn drei Regelkreise effizient funktionieren und abgestimmt arbeiten.

Für jede Wertschöpfungsstufe gilt, dass Input und Output permanent in Balance sein müssen, sonst entstehen Terminschwankungen und unnötige Bestände. Ein sehr effektives Verfahren zur Steuerung der Produktion ist z.B. ConWIP („Constant Work-In-Process“). Es nutzt das Kanban-Prinzip für ganze Prozess- oder Produktionsbereiche.

Nutzen für die „Teilhaber“

Es kann nicht nur um Profit gehen. Es geht um das Streben nach Exzellenz. Am Ende sollen alle Teilhaber („stakeholder“) Verbesserungen erleben und Vorteile gewinnen, die auf Dauer angelegt sind. Aber, wer Nutzen genießen will, muss sich auch voll einbringen wollen. Nutzen wollen verpflichtet! Das gilt für Kapitalgeber und Unternehmer, für Mitarbeiter und für Partner, z.B. Lieferanten.

Vorgehensprozess – Kaizen

Kaizen oder „Veränderung zum Besseren“. Ohne Selbstzufriedenheit auch das Gute noch besser machen. Und dabei die Mühe des Veränderns auf sich nehmen. Nicht in großen Umwälzungen (auch die sind gelegentlich nötig), sondern täglich und immer wieder. Was ist wesentlich?